You are about to redirected to Vmware's Upgrade Portal

Das VMware-Portal für Software-Upgrades steht derzeit nur auf Englisch zur Verfügung. Um ein Upgrade zu erwerben, geben Sie Ihren MyVMware-Benutzernamen und Ihr Kennwort auf der nächsten Seite ein und wählen die Lizenzschlüssel für die gewünschten Upgrades aus. Sie werden daraufhin zum deutschen Online Store weitergeleitet. Bei Fragen hilft Ihnen der Support gerne weiter.

Weiter
Store-Startseite / VMware vSphere Data Protection Advanced

VMware vSphere Data Protection Advanced

VMware vSphere Data Protection Advanced

VMware vSphere Data Protection Advanced

vSphere Data Protection Advanced ist die Backup- und Recovery-Lösung von VMware basierend auf der Technologie von EMC Avamar.

VDP Advanced bietet Backups auf Image-Ebene ohne Agenten für alle virtuellen Maschinen sowie agentenbasierte Backups auf Gastsystemebene sowohl für virtualisierte als auch für physische Microsoft-Anwendungen (SQL, Exchange und SharePoint). VDP Advanced bietet effiziente Replikationen für Netzwerke zum Schutz von Daten an externen Standorten im gesamten WAN. Sowohl Backups als auch Replikationen sind durch eine effiziente integrierte Deduplizierung speicher- und netzwerkoptimiert.

Konfiguration von VMware vSphere Data Protection Advanced

VMware vSphere Data Protection Advanced Details

  • Storage-effiziente Backups
  • VM-Recovery in nur einem Schritt
  • Recovery auf Dateiebene für Anwender
  • Netzwerkeffiziente, verschlüsselte Replikation von Backup-Daten
  • Anwendungskonsistente Backup- und Recovery-Funktionalität sowohl für virtualisierte als auch für physische Microsoft Exchange-, SQL- und SharePoint-Anwendungen
  • Nahtlose Integration in Data Domain und Unterstützung für DD Boost
  • Automatisierte, unterbrechungsfreie Backup-Überprüfung
  • End-to-End-Integration in vSphere Web Client

VDP Advanced wird wie folgt lizenziert:

  • pro CPU (Prozessor) auf einem virtualisierten Server. Je eine Lizenz wird pro CPU der vSphere-Hosts benötigt, die geschützte virtuelle Maschinen ausführen
  • pro Betriebssysteminstanz auf einem physischen Server (Unterstützung für SQL, Exchange oder SharePoint)

Vorteile:

  • Schutz der erforderlichen Anzahl virtueller Maschinen auf entsprechend lizenzierten vSphere-Hosts.
  • Schutz der unterstützten Anwendungen auf physischen Servern, unabhängig von der Anzahl physischer CPUs auf diesem Server
  • Bedarfsgerechte Bereitstellung virtueller Appliances (bis zu 10 pro vCenter Server).
  • Storage-effiziente Backups
  • VM-Recovery in nur einem Schritt
  • Recovery auf Dateiebene für Anwender
  • Netzwerkeffiziente, verschlüsselte Replikation von Backup-Daten
  • Anwendungskonsistente Backup- und Recovery-Funktionalität sowohl für virtualisierte als auch für physische Microsoft Exchange-, SQL- und SharePoint-Anwendungen
  • Nahtlose Integration in Data Domain und Unterstützung für DD Boost
  • Automatisierte, unterbrechungsfreie Backup-Überprüfung
  • End-to-End-Integration in vSphere Web Client

VDP Advanced wird wie folgt lizenziert:

  • pro CPU (Prozessor) auf einem virtualisierten Server. Je eine Lizenz wird pro CPU der vSphere-Hosts benötigt, die geschützte virtuelle Maschinen ausführen
  • pro Betriebssysteminstanz auf einem physischen Server (Unterstützung für SQL, Exchange oder SharePoint)

Vorteile:

  • Schutz der erforderlichen Anzahl virtueller Maschinen auf entsprechend lizenzierten vSphere-Hosts.
  • Schutz der unterstützten Anwendungen auf physischen Servern, unabhängig von der Anzahl physischer CPUs auf diesem Server
  • Bedarfsgerechte Bereitstellung virtueller Appliances (bis zu 10 pro vCenter Server).

Zusammenfassung

USD caret
$1.676,13